Jasmin Mittag

Aktivistin und Künstlerin

Projekte

Seit 2012 sind viele Projekte entstanden, die ich hauptverantwortlich konzipiert und organisiert habe. Ein Teil davon sind Auftragsarbeiten und Kooperationsprojekte. Hier eine Auswahl von meinen eigenen Projekten:

Eigene Projekte

Minimalismus JETZT! – Plattform für einen bewussten Lebensstil

Mit dem Projekt „Minimalismus JETZT!“ möchte ich Menschen zu einem bewussten Leben inspirieren. Über die sozialen Netzwerke, verschiedene Aktionen, Veranstaltungen wie Workshops und meine Podcast-Show komme ich mit Interessierten in Austausch.
Ende des Jahres 2019 habe ich meinen persönlichen Selbstversuch „100 Tage – 100 Dinge“ gestartet. Ich habe bis auf meine Einrichtung mein gesamtes Hab und Gut in den Keller gebracht, mit 11 Dingen gestartet und mir für 100 Tage jeden Tag erlaubt, eine Sache zurückzuholen. Nun weiß ich, was meine 111 wichtigsten Dinge sind und dass ich Selbstversuche schätze. Deswegen mache ich nun jeden Monat zu einem anderen Lebensbereich eine Challenge unter minimalistischen Gesichtspunkten und berichte euch seit Juni 2020 in meinem Podcast „Minimalismus JETZT!“ davon. Die Themen der ersten Staffel sind unter anderem bewusster Konsum, Aussortieren, Loslassen, digitaler Minimalismus, Finanzen, Zeitmanagement, Ernährung, Garderobe und plastikfrei leben. Den Podcast könnt ihr überall, wo es Podcasts gibt abonnieren u.a. bei Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und YouTube. Hört doch mal rein. Ich glaube nämlich in jeder Person steckt eine Minimalistin bzw. ein Minimalist!

Die Kanäle zu dem Projekt findet ihr hier:
www.minimalismus.jetzt
www.instagram.com/minimalismusjetzt
www.facebook.com/minimalismusjetzt

_____________________________________

Geschichten aus der Schublade – Sammlung und Lesungen von Briefen, Tagebüchern und Poesiealben
Ich habe gemeinsam mit der Slam-Poetin Ninia Binias alias Ninia LaGrande ein neues Projekt gestartet: Wir sammeln alte Briefe und Tagebücher und lesen daraus vor. Die Lesungen finden zunächst online und ab November 2020 im Kulturzentrum in Hannover statt. Bei der Durchsicht unserer Erinnerungsschubladen haben wir uns gefragt: „Ob andere auch solche Kleinode in ihren Schubladen haben?”
Haben sie! Wir präsentieren im Rahmen von dem Projekt eine bunte Mischung aus eigenen und fremden Erinnerungen, die nachdenklich stimmen, berühren oder zum Schreien komisch sind. Alle eingesandten Brief- und Tagebuch-Beiträge werden anonymisiert vorgetragen.
Wir freuen uns weiterhin über Einsendungen!
Mehr unter www.schubladenlesungen.de/

__________________________________

the one thing – Projekt für Wesentliches
Im Rahmen von dem Projekt „the one thing“ porträtiere ich Menschen mit ihrem wichtigsten Gegenstand: inzwischen sind weltweit rund 80 Porträts entstanden. Mit dem Projekt möchte ich alle inspirieren, sich mit bewussten Konsum auseinander zu setzen und sich Gedanken zu machen, was wirklich wichtig in ihrem Leben ist. Im Februar 2020 gab es eine große Ausstellung im Neuen Rathaus Hannover mit Fotos aus Hannover und den Partnerstädten Hiroshima, Poznan, Perpignan, Leipzig und Bristol. Die Ausstellung wandert künftig und kann von interessierten Einrichtungen ausgeliehen werden. Gerne biete ich auch ein Rahmenprogramm um die Ausstellung an.
Mein wichtigster Gegenstand ist ganz klar: mein Fahrrad. Was ist deiner?
Mehr unter www.theonething-project.com

__________________________________

Wer braucht Feminismus? – Kampagne für die soziale Bewegung

Die Mobilisierungskampagne „Wer braucht Feminismus?“ sammelt persönliche Statements, von allen, die sich für Feminismus aussprechen. Damit möchten wir Menschen stärken, Vorbilder schaffen, Feminismus ein Gesicht geben und das Image verbessern. Das ehrenamtliche Team rund um „Wer braucht Femiminismus?“ hat schon über 3.000 Statements gesammelt. Wir organisieren Veranstaltungen, Netzwerktreffen und versuchen vor allem zu empowern. Es gibt eine Ausstellung zur Kampagne, die seit 2014 durch Deutschland wandert.
Mehr unter www.werbrauchtfeminismus.de

_____________________________________

FIRST HAND Markt  – Tauschmarkt für Neuwertiges und Selbsthergestelltes

Habt ihr auch Dinge in euren Schränken, die ihr noch nie benutzt habt? Oder stellt ihr selber was her? Das Motto vom FIRST HAND Markt ist: Tauschen statt Kaufen! Der Aufruf: Bringt ungelesene Bücher, nie getragene Fehlkäufe, ungenutzte Elektrogeräte und selbst genähte Kleidung mit und tauscht mit uns! Alles, was am Ende der Veranstaltung über bleibt, spenden wir.
Ich möchte mit dem Tauschmarkt dazu inspirieren, bewusster zu konsumieren: Müssen wir wirklich immer alles selber neu kaufen? Können wir nicht mehr Dinge tauschen oder teilen?
Mehr unter www.facebook.com/firsthandmarkt
_____________________________________

ARTNIGHT auf radio leinehertz 106.5 – Hannoversche Radiosendung über und mit Künstler*innen und Kunstprojekte in der Region

Mit der Sendung ARTNIGHT bei radio leinehertz 106.5 habe ich eine Plattform für Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende und -interessierte in der Region Hannover geschaffen. Besonders neuen und jungen Talenten wurde hier die Möglichkeit gegeben in die Öffentlichkeit zu treten und Kontakte zu knüpfen. Die ARTNIGHT wurde regelmäßig von Februar 2013 bis Oktober 2018 produziert und live gesendet.
_____________________________________